Auf einem Teller ist Rieser Heide Lamm umrundet von Erbsenpüree angerichtet
Rieser Heide-Lamm mit Bohnenpüree

Wirtshaus und Sternerestaurant. Regionale Zutaten und neu interpretierte Tradition: Jockl Kaiser stellt euch sein Rezept für Rieser Heide-Lamm mit Bohnenpüree vor

Rieser Heide-Lamm mit Bohnenpüree und heller Jus

Jockl Kaiser kocht im Restaurant Meyers Keller in Nördlingen. Er verarbeitete regionale Zutaten, interpretiert die traditionelle Wirtshauskultur neu und vereint diese mit hochklassiger Sterneküche. Jockl stellt uns sein Rezept für rosa gegartes, mit Kräutern glasiertes Rieser Heide-Lamm vor. Dazu gibt es Bohnenpüree und helle Jus. – Sterneküche zum Nachmachen für dahoam.

Neben dem Lammfleisch werden Bohnen, Gurke, Tapioka Perlen und weiteres benötigt

Zutaten für 4 Personen

Bohnenpüree:

  • 250 g Buschbohnen
  • 1 TL Natron fürs Abkochwasser
  • 250 g Ackerbohnenkerne
  • 100 ml helle Brühe oder Geflügelfond
  • 50 g Butter
  • Salz
  • Zucker

Gurken-Tapioka:

  • 100 g Tapioka-Perlen
  • 1 Salatgurke
  • Salz

Lammfleisch:

  • 4 mal 150 g Lamm Frikandeau (Stück aus der Keule)
  • Öl zum anbraten
  • 4 Knoblauchzehen
  • 4 Rosmarinzweige
  • Salz

Zum Anrichten:

  • 200 ml Glace d Agneau (Lammsauce aus Knochen mit Gemüse zubereitet.)
  • Passepierre
  • 1 grüne Tomate (spezielle grüne Sorte) in dünne Stücke geschnitten, leicht gesalzen und gezuckert
  • Blanchierte Buschbohnen in Rauten geschnitten
  • Gartenkräuter und Blüten der Saison (z.B. Verbene, eingelegte Ahornblüten, Bohnenkraut, Thymianblättchen, etc.)

Zubereitung

Für das Bohnenpüree werden Buschbohnen und Ackerbohnenkerne mit einem Pürierstab püriert

1. Schritt

Für das Bohnenpüree 250 g Buschbohnen in Wasser mit 1 TL Natron weich blanchieren und im Eiswasser abschrecken. 250 g Ackerbohnenkerne ebenfalls in dem Natron- Wasser weich blanchieren und abschrecken. Mit einem Mixstab zu einem Püree verarbeiten. Gegebenenfalls circa 100 ml Brühe oder Geflügelfond zugeben. 50 g Butter zugeben und mit Salz und Zucker nach Belieben würzen. In einen Spritzbeutel mit Lochtülle umfüllen und warmstellen.

Die Tabiokaperlen werden der pürrierten Gurke zugegeben

2. Schritt

100 g Tapiokaperlen in viel klarem Wasser aufkochen. Dabei ständig rühren, damit die Perlen nicht verklumpen. Passieren und mit kaltem Wasser spülen. Die gewaschene Salatgurke halbieren und Kerne mit einem Löffel entfernen. Zu einem Saft pürieren. Die Tapiokaperlen mit einem Teil des Saftes wieder zum Kochen bringen. Falls nötig weiteren Gurkensaft zugeben. So lange kochen, dass die Tapiokaperlen noch einen ganz leichten Kern haben, da sie beim Erkalten nochmals quellen und Saft aufnehmen.

Das Fleisch wird mit Rosmarinzweigen und ganzem Knoblauch scharf angebraten

3. Schritt

Die gesalzenen Lammstücke in einer Pfanne scharf in Öl anbraten. Vom Feuer nehmen. Die 4 Knoblauchzehen und die 4 Rosmarinzweige zugeben und die Pfanne in den auf 160° C vorgeheizten Ofen geben. 6 Minuten bei dieser Temperatur weitergaren. Aus dem Ofen nehmen, abdecken und 2 Minuten Ruhen lassen.

Das Bohnenpüree wird mit einem Spritzbeutel auf den Teller gegeben und anschließend warm gestellt

4. Schritt

Mit dem Spritzbeutel einen gleichmäßigen Kreis von dem heißen Bohnenpüree spritzen.

Das Bohnenpüree wird mit den saisonalen Zutaten garniert

5. Schritt

Auf das Bohnenpüree die ganzen saisonalen Zutaten, wie Kräuter, Blüten, Tomaten, Gurken und Passepierre setzen. Mit einem Teelöffel kleine Punkte mit der Gurken-Tapioka an das Bohnenpüree garnieren. In die Mitte des Kreises aus Bohnenpüree die heiße Sauce geben und das Fleisch darauf anrichten. Mit Knoblauchzehe und Rosmarin garnieren.

im letzten Schritt wird die Jus noch über das Fleisch gegeben

Guten Appetit!

Mehr Rezept-Tipps

Das fertige Huchentartar mit allen anderen Zutaten servieren

Huchen mit Salz-Kirschen auf Kaffee-Creme

Sternekoch Jockl Kaiser von Meyers Keller in Nördlingen stellt euch sein delikates Rezept für Huchen mit Salz-Kirschen auf Kaffee-Creme vor

weiterlesen
Das Blutwust Gröschtl wird mit Selleriepüree und karamellisiertem Apfel angerichet und serviert

Blutwurst-Gröschtl mit Selleriepüree, Apfel und karamellisierten Perlzwiebeln

Sternekoch Jockl Kaiser vom "Meyers Keller" in Nördlingen verrät sein Rezept für Blutwurst-Gröschtl mit Selleriepüree, Apfel und Perlzwiebeln

weiterlesen
Die Sellerie Terrine wird mit Haferkeks und Sauerampfer serviert

Sellerie-Terrine mit Haferkeks und Apfelsorbet

Sternekoch Jockl Kaiser vom "Meyers Keller" in Nördlingen stellt sein Rezept für Sellerie-Terrine mit Haferkeks und Klarapfelsorbet vor

weiterlesen
Der Grünkernslalat wird wahlweise von Brot und Ziegenkäse begleitet

Grünkernsalat

Caro Schenk, Köchin der Heckenwirtschaft des Weinguts Schenk, stellt euch ihr Rezept für einen Grünkernsalat mit Spargel vor

weiterlesen
Rhöner Landhähnchen mit mediterranem Gemüse

Rhöner Landhähnchen mit mediterranem Gemüse

Küchenchef René Schüßler des "Dorint Resort & Spa" in Bad Brückenau stellt euch ein einfaches, aber raffiniertes Rezept für Rhöner Landhähnchen vor

weiterlesen
Lammschulter mit herbstlichem Gemüsesalat

Lammschulter mit herbstlichem Gemüsesalat

Nachhaltigkeit wird im "Landgasthof Meier" groß geschrieben. Küchenchef Michael Meier stellt euch ein herbstliches Rezept mit regionalen Zutaten vor

weiterlesen
Kartoffel-Kürbisgnocchi mit Wildkräuter-Bechamel

Kartoffel-Kürbis-Gnocchi mit Wildkräuter-Bechamel

Kürbis-Gnocchi nach italienischer Art, aber mit heimischen Kräutern, die jeder nach Geschmack variieren kann. Ein Rezept des „Hotel Post Berching"

weiterlesen
Kürbisvariation mit winterlicher Gewürzbirne

Kürbisvariation mit winterlicher Gewürzbirne

Immer nur Kürbissuppe? Nicht mit Tobias Franz! Der Küchenchef des „Brauereigasthof Hotel Aying“ stellt euch schmackhafte Variationen vor

weiterlesen
Lasst euch die vegetarische Linsensuppe mit Alb-Leisa-Linsen schmecken

Alb-Leisa-Linsensuppe

Die Wirtin der ersten vegetarischen Berghütte, Silvia Beyer, stellt euch eine Suppe mit "Alb-Leisa", also Linsen von der Schwäbischen Alb, vor

weiterlesen
Die Blumenkohl-Mohn-Mousse wird auf dem Teller mit mariniertem Kräutersalat serviert

Blumenkohl-Mohn-Mousse mit Kräutersalat

Stefanie Bauer, Köchin im Oberammergauer Restaurant "Mundart", stellt euch ihr Rezept für eine delikate Vorspeise vor: Blumenkohl-Mohn-Mousse

weiterlesen

Post aus Bayern

Hol dir aktuelle Tipps zu Reportagen, Reiseberichten und Events aus erster Hand!