Barbara in ihrer Wirtshaus-Boutique
Tracht zum Dessert

Der Anzinger Landgasthof „Kirchenwirt“ bietet traditionelle Küche und moderne Trachtenmode. Barbara Stadler führt die erste Wirtshaus-Boutique Bayerns

Designerin Barbara Stadler

Barbara Stadler geht durch die Tür des Wirtshauses, ihr pinkfarbiger Rock und die pinke Schärpe flattern. Sie begrüßt die Gäste im „Kirchenwirt“ in Anzing im oberbayerischen Landkreis Ebersberg, räumt im Vorbeigehen zwei Teller ab und öffnet dann eine große Glastür. Ihre Großeltern haben im angrenzenden Wirtsladen einst eine Metzgerei betrieben, jetzt bietet Barbara Stadler dort moderne Trachtenmode an. Seit Januar 2019 ist sie Inhaberin von „Diese Elli, der wohl ersten Wirtshaus-Boutique in Bayern.

Die gebürtige Münchnerin kam auf die Idee, als immer mehr Lokalgäste ihre ausgefallenen Kleider, allesamt Eigenkreationen von Barbara Stadler und ihrer Mutter, sowie schöne Deko-Elemente kaufen wollten. „Vor allem Frauen finden es schön, nach dem Essen noch ein Mitbringsel mit nach Hause zu nehmen“, erklärt die Boutique-Besitzerin.

"Wir wollten eine gute Alternative zum Dirndl schaffen"

„Monaco Franze“ als Namensgeber

Auch bei der Einrichtung ihres Ladenlokals setzt die ehemalige Tourismusstudentin auf familiäre Kräfte: Bruder Benno, ein gelernter Schreiner, stattete „Diese Elli“ mit edlem Eichenholz aus. Der ungewöhnliche Name des Ladens ist von der bayerischen TV-Kultserie „Monaco Franze“ inspiriert, in der es um „diese Elli“ immer ein „G’schiss“ gab.

„Das kennt in Bayern jeder, das finde ich lustig“, erzählt Barbara. Für ihr erstes eigenes Geschäft hatte sie sich auf die Suche nach einer Kultfigur begeben. Außerdem besteht ein netter persönlicher Bezug: Stadlers zweiter Vorname lautet Elisabeth, ihre Mutter heißt Gabriele. Dirndl und traditionelle bayerische Tracht gibt es bei der ehemaligen Bierkönigin jedoch nicht.

Lifestyle-Tracht statt Dirndl

„Ich setze mich damit auseinander und interpretiere sie als moderne Trachtenmode neu. Wir wollten eine Alternative zum Dirndl schaffen, eine Lifestyle-Tracht“, so Barbara. Ihre Röcke, Jacken, Schärpen oder Tücher tragen die Kundinnen zu allen Anlässen, bei denen Tracht, aber auch Abendgarderobe verlangt wird.

In der Produktion setzt Barbara auf ihre Mutter als kreativen Kopf des Familien-Unternehmens und auf kleine Manufakturen in ganz Bayern. Spezielle Stoffe und ausgewählte Schmuckstücke bezieht sie aus Italien und Österreich. Die Gäste im urigen Gasthof, den Stadlers Urgroßeltern 1930 übernahmen, sind von der Mode begeistert. Es sind neue Trends mit Stil und Geschmack.

Barbaras Mutter: Der kreative Kopf von "Diese Elli"

Während Barbara Stadler die Spezialität Ochsenbackerl mit Selleriepüree und Naturkarotten serviert, macht sie Appetit auf ihre moderne Trachtenmode. Wenn sie sich nicht um den Wirtshaus-Betrieb, den Einkauf oder ihren neuen Online-Shop kümmert, spaziert Barbara gern auf den nahen Neufarner Berg. Von dort haben Wanderer eine schöne Aussicht auf die Gemeinde Anzing.

Die moderne Gaststube des "Kirchenwirt"

Mehr Infos zu "Diese Elli" und Barbaras Landgasthaus findet ihr unter diese-elli.de

Auf Fahrradtour im Grünen

... von Barbara

Christkindl-Märkte in Oberbayern
Im Winter sind die Christkindl-Märkte in der Region ein Erlebnis für kleine und große Gäste. Ich kann einen besonders empfehlen: Wir veranstalten seit Jahren einen festlichen Weihnachtsmarkt um unser Wirtshaus.
christkindlmaerkte-in-oberbayern.de

Floßfahrt auf der Isar
Ich bin wahnsinnig gern in München. Besonders eine Floßfahrt auf der Isar von Wolfratshausen nach München sollte sich niemand entgehen lassen.
toelzer-land.de

Berchtesgadener Alpen
Ich gehe gern wandern und bergsteigen, am liebsten in den Berchtesgadener Alpen. Ich halte sie für eine der schönsten Bergregionen in Bayern. Außerdem stammt meine Oma von dort. Am Watzmann oder im Steinernen Meer ist es traumhaft.
berchtesgaden.de

Lernt mehr unserer Bayern-Insider kennen

Bergbauern und Hirten schützen alpine Kulturlandschaften

Alp-Hirte Florian Karg

Der Allgäuer Florian Karg lebt im Sommer als Alphirte in den Bergen. In der Winterpause zieht es den Opern-Sänger auf die Bühne

weiterlesen
Katharina Mayer ist Tanzmeisterin aus Leidenschaft

Tanzmeisterin Katharina Mayer

Tanzmeisterin Katharina Mayer lebt ihre Freude am bayerischen Tanz, nicht nur auf Münchens größter Freiluft-Tanzveranstaltung, dem Kocherlball

weiterlesen
40 Stunden Arbeit stecken in einer Zirbenholz-Maske

Maskenschnitzer Timm Buckley

Die schaurigen Masken von Timm Buckley sorgen bei Perchtenläufen, in der Walpurgisnacht oder beim Johannesfeuer für Gänsehaut

weiterlesen
Jedes Bauernhaus fügt sich perfekt in die Landschaft ein

Architekt Peter Haimerl

Peter Haimerl haucht alten Bauernhäusern neues Leben ein. So erhält und bewahrt der Architekt ein Stück bayerische Identität

weiterlesen
Alexander Hergenhan (links): Schlittenbauer aus Leidenschaft

Schlittenbauer Alexander Hergenhan

Alexander Hergenhan fertigt in der Rhön aus heimischer Esche jedes Jahr um die 150 traditionelle Holzschlitten nach alter Handwerkskunst

weiterlesen
Die Rottenstubner Burschen sind furchtlos

Rottenstuber Maibaumsteigen

Das Maibaumsteigen im ostbayrischen Rottenstuben ist eine Mischung aus Wettbewerb und Maibaum-Akrobatik. Willi Gschneidner erzählt, um was es geht

weiterlesen

Post aus Bayern

Hol dir aktuelle Tipps zu Reportagen, Reiseberichten und Events aus erster Hand!