Bild von Therme Bad Aibling

Therme Bad Aibling

Beschreibung

Ein Besuch in der Therme Bad Aibling ist mehr als ein Kurzurlaub vom Alltag. Es ist eine Reise durch verschiedene Welten. Sie verbergen sich unter den Kuppeln des Geländes und ändern sich wie die Gärten, Bassins, Saunen und Ruheinseln dazwischen im Wandel der Zeiten, Lichter, Düfte und Klänge. Es ist dieser ständige Wechsel an Erlebnissen, der immer wieder neu zum Wandeln und Verweilen einlädt.

Gönnen Sie sich eine bewusste Ruhepause. Vergessen Sie die Welt um sich herum und lassen Sie Ihre Sinne von der einmaligen Vielfalt der Möglichkeiten der Therme Bad Aibling verzaubern. Erleben Sie die wohltuende Wirkung des Elementes Wasser in seiner reinsten Form.

Aus sprudelnder Quelle, eingebettet in die faszinierende Architektur eines Kuppelbades. Mal aktiv, anregend bewegend, mal ruhig zu den betörenden Klängen sphärischer Unterwassermusik. Ihre Entdeckungsreise durch die Thermen- und Saunalandschaft der Therme Bad Aibling wird begleitet von vielerlei Licht-, Farb-, Duft- und Klangerlebnissen, die Körper, Seele und Geist beflügeln. Entdecken Sie Ihren ganz persönlichen Wohlfühl- und Wellnesstag.

Informationen zur Barrierefreiheit

Kurzbericht als PDF herunterladen

 Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.   

  • Assistenzhunde dürfen nicht mitgebracht werden.
  • Der Eingangsbereich zur Kasse ist visuell kontrastreich gestaltet und durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Der stufen- und schwellenlose Zugang erfolgt über zwei Automatikglastüren (Windfang) mit Sicherheitsmarkierungen.
  • Im Eingangsbereich sind die Gehbahnen visuell kontrastreich gestaltet, jedoch nicht mit taktil erfassbaren Markierungen gekennzeichnet. Die Wände oder andere bauliche Elemente können nicht zur Orientierung genutzt werden.
  • Alle erhobenen Bereiche sind überwiegend hell und blendfrei ausgeleuchtet (Ausnahmen: Saunen sowie Räume und Flure in der Beautykuppel).
  • Gehwegbegrenzungen auf Außenwegen sind meist visuell kontrastreich gestaltet und taktil erfassbar. Es gibt kein durchgängiges Leitsystem mit Bodenindikatoren.
  • Es sind keine Hindernisse, z.B. in den Weg / Raum ragende Gegenstände, vorhanden.
  • Treppen sind nicht kontrastreich gestaltet.

Therme

  • Der Eingang zur „Kelosauna“ (Außenbereich) ist stufenlos erreichbar, visuell kontrastreich gestaltet und durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar. Sicherheitsmarkierungen sind vorhanden.
  • Die Beckenränder sind meist visuell kontrastreich abgesetzt.
  • Bedienelemente sind vereinzelt taktil erfassbar und visuell kontrastreich gestaltet.
  • Gehbahnen sind überall visuell kontrastreich gestaltet und überwiegend mit taktil erfassbaren Markierungen gekennzeichnet oder die Wände oder andere bauliche Elemente können zur Orientierung genutzt werden.
  • Alle erhobenen Bereiche sind fast überall hell und blendfrei ausgeleuchtet (Ausnahme: Dampfbad „Laterna Magica“).

Sauna

  • Am Eingang zum Saunabereich mit Gastronomie sind fünf kontrastarme Stufen mit einseitigem Handlauf vorhanden.
  • Glastüren sind nicht mit Sicherheitsmarkierungen gekennzeichnet (Ausnahme: Schwitzhütte am Triftbach, Infrarotkabine).
  • Bedienelemente sind überall visuell kontrastreich gestaltet, jedoch nur teilweise taktil erfassbar.
  • Gehbahnen sind überall visuell kontrastreich gestaltet und überwiegend mit taktil erfassbaren Markierungen gekennzeichnet oder die Wände oder andere bauliche Elemente können zur Orientierung genutzt werden.

Beautykuppel

  • Der Eingang ist stufenlos erreichbar, visuell kontrastreich gestaltet und durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Glastüren haben keine Sicherheitsmarkierungen.
  • Im Aufzug wird die Halteposition nicht durch Sprache angesagt. Bedienelemente sind taktil erfassbar, Beschilderungen in Brailleschrift vorhanden. Ein abgehender Notruf wird akustisch bestätigt. Alternativ sind kontrastarme Treppen mit Handlauf vorhanden.
  • Bedienelemente sind überall visuell kontrastreich gestaltet und teilweise taktil erfassbar.
  • Gehbahnen sind überall visuell kontrastreich gestaltet und fast überall mit taktil erfassbaren Markierungen gekennzeichnet oder die Wände oder andere bauliche Elemente können zur Orientierung genutzt werden.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt keinen optisch wahrnehmbaren Alarm im Gebäude.
  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Im Aufzug in der Beautykuppel wird ein abgehender Notruf akustisch, nicht optisch bestätigt.
  • In den Gastronomiebereichen sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld einschränken. Bereiche mit geringen Umgebungsgeräuschen gibt es nicht.
  • Informationen / Beschilderungen sind meist in Schriftform vorhanden.

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt eine Haltestelle des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in 120 m Entfernung.
  • Es ist ein allgemeiner Parkplatz vorhanden. Es gibt sechs gekennzeichnete Stellflächen für Menschen mit Behinderung vorhanden (Stellplatzgröße: 350 cm x 500 cm, Entfernung zum Eingang: 120 m).
  • Der Eingang zur Kasse ist stufen- und schwellenlos erreichbar. Die Eingangstüren (Windfang) sind Automatiktüren.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume sind ebenerdig, über Rampen oder Aufzug erreichbar.
  • Rampen sind mindestens 85 cm breit und haben maximal eine Längsneigung von 9 %.
  • Die Aufzugskabine ist 109 cm x 142 cm groß. Die Aufzugstür ist 90 cm breit.
  • Alle erhobenen Türen und Durchgänge im Thermenbereich sind mindestens 90 cm (Ausnahme: Infrarotkabine mit 79 cm Türbreite) breit. 
  • Alle erhobenen Türen und Durchgänge im Saunabereich und in der Beautykuppel sind mindestens 80 cm. Ausnahmen: Aromaticum mit 72 cm Türbreite, Hausbootsauna  mit 72 cm Türbreite, Dampfeisbad und Sole-Inhalation  mit 62 cm Türbreite sowie die  Blockhaussauna mit 60 cm Türbreite.
  • Die Kasse ist 115 cm hoch. Es gibt eine andere Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen.
  • In den Gastronomiebereichen sind unterfahrbare Tische vorhanden.
  • Angebotene Hilfsmittel: Rollstuhl, Saunarollstuhl

Thermal- und Schwimmbecken (innen und außen)

  • An den Schwimmbecken sind flache Treppenstufen mit Handlauf vorhanden. 
  • Zum Einstieg in die Thermalbecken im Innen- und Außenbereich steht ein mobiler Personenlifter zur Verfügung.
  • Alle erhobenen Türen und Durchgänge im Thermenbereich sind mindestens 90 cm (Ausnahme: Infrarotkabine mit 79 cm Türbreite) breit. 

Saunabereich

  • Der Eingang für Rollstuhlfahrer erfolgt  stufenlos über den Gastronomiebereich über eine 8 Meter lange Rampe mit 9 % Steigung. Die geringste nutzbare Laufbreite beträgt 85 cm.
  • Es stehen auch mobile Rampen zur Verfügung (max. Längsneigung von 11 %, Laufbreite: 90 cm, Länge: 110 cm. Das Personal unterstützt.
  • Alle erhobenen Türen und Durchgänge im Saunabereich und in der Beautykuppel sind mindestens 80 cm. Ausnahmen: Aromaticum mit 72 cm Türbreite, Hausbootsauna  mit 72 cm Türbreite, Dampfeisbad und Sole-Inhalation  mit 62 cm Türbreite sowie die  Blockhaussauna mit 60 cm Türbreite.

Beautykuppel

  • Der Eingangsbereich ist stufen- und schwellenlos erreichbar. 
  • Die Rezeption ist 115 cm hoch. Es gibt eine andere Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen.

Sanitärbereich mit WC und Dusche (zugleich Umkleidekabine) in der Therme

  • Die Tür zur Umkleide / WC ist 94 cm breit. In der Umkleidekabine sind die Bewegungsflächen mind. 150 cm x 150 cm groß. Die schmalste Durchgangsbreite beträgt 165 cm. Es sind Sitzmöglichkeiten vorhanden.
  • Die Bewegungsflächen im Sanitärbereich betragen 
    vor dem Waschbecken 166 cm x 210 cm;
    vor dem WC 210 cm x 166 cm;
    links neben dem WC 190 cm x 69 cm;
    rechts neben dem WC 108 cm x 69 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden.
  • Beide Haltegriffe sind hochklappbar. 
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von weniger als 30 cm.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Die Dusche ist stufenlos zugänglich.
  • Die Duschfläche ist 94 cm x 150 cm groß.
  • Es sind Haltegriffe in der Dusche vorhanden.
  • Es ist ein Duschsitz vorhanden oder kann bei Bedarf bereitgestellt werden (fest installiert, klappbar, einhängbar oder mobil und stabil).

Sanitärbereich mit WC und Dusche (zugleich Umkleidekabine) im Saunabereich

  • Die Tür zur Umkleide / WC ist 94 cm breit. 
  • Die Bewegungsflächen im Badezimmer betragen:
    vor dem Waschbecken 209 cm x 237 cm;
    vor dem WC 240 cm x 208 cm;
    links neben dem WC 151 cm x 68 cm;
    rechts neben dem WC 100 cm x 68 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden.
  • Beide Haltegriffe sind hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von mindestens 30 cm.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Die Dusche ist stufenlos zugänglich. . 
  • Die Duschfläche ist 150 cm x 150 cm groß.
  • Es sind Haltegriffe in der Dusche vorhanden.
  • Es ist ein Duschsitz vorhanden oder kann bei Bedarf bereitgestellt werden (fest installiert, klappbar, einhängbar oder mobil und stabil).
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden. 

 Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Name und Logo des Betriebes sind am Eingang zur Therme und zur Beautykuppel von außen klar erkennbar.
  • Es ist keine Speisekarte mit Bildern vorhanden, die Speisen werden nicht sichtbar präsentiert.
  • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
  • Beschilderungen sind nicht in fotorealistischer Form oder als Piktogramme dargestellt.
  • Die Ziele der Wege sind meist in Sichtweite oder es gibt ein unterbrechungsfreies Wegeleitsystem.
Zertifiziert im Zeitraum: September 2018 – August 2021

Adresse & Kontakt

Therme Bad Aibling

Lindenstraße 32
83043 Bad Aibling
Telefonnummer: +49 8061 9066200
Webseite: www.therme-bad-aibling.de

Post aus Bayern

Hol dir aktuelle Tipps zu Reportagen, Reiseberichten und Events aus erster Hand!