Kurpark Regen

Kurpark Regen

Beschreibung

Ein Spaziergang durch den Kurpark auf der Regeninsel verspricht Enstpannung und Erlebnis, denn der Park ist eine Oase der Ruhe und ein Ort für Geselligkeit zugleich.

Im Sommer geben sich regionale Musikgrößen sonntags im Regener Kurpark ein buntes musikalisches Stelldichein. Seit Bestehen des Kurparks lädt die Kreisstadt Regen den Sommer über jeden Sonntagvormittag anlässlich der Regener Inselkonzerten in den malerischen Kurpark ein. Dabei ist es Programm, möglichst viele unterschiedliche Musikrichtungen – von Blasmusik über Volksmusik und Swing bis Jazz – zu berücksichtigen.

Kunst zum Anfassen von Künstlern aus der Region säumt den Skulpturenweg. Werke wie die Flötenspielerin, der Fliegende Fisch und andere Fabelwesen können bestaunt werden, rundherum laden viele Bänkeam Flussufer zum Verweilen und Träumen ein. Als "Galerie im Freien" wird der Skulpturenweg oft gelobt. Und er ist nur eine von vielen Besonderheiten, die den Regener Kurpark für die Besucher so reizvoll machen.

Einen Gläsernen Knoten, der ein Friedensnetz zwischen allen Völkern der Erde symbolisiert, gibt es zu bestaunen. An den Tafeln des Fischlehrpfad Regen erfährt der Spaziergänger mehr über Äsche, Forelle und Co.. Erfrischende Minuten an heißen Tagen bietet ein Kneippbecken.

Beim Zugang zum Kurpark aus Richtung Auwiesenweg befindet sich eine öffentliche Toilette für Menschen mit Behinderung. Euroschlüssel wird benötigt.

Informationen zur Barrierefreiheit

Kurzbericht als PDF herunterladen

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

Kurpark allgemein

  • Auf dem Parkplatz  „Auwiesenweg“  ist kein ausgewiesener Stellplatz für Menschen mit Behinderung vorhanden.
  • Skulpturenweg und Fischlehrpfad sind durchgehend ausgeschildert.
  • Skulpturenweg und Fischlehrpfad sind stufenlos.
  • Es sind auf beiden Wegen keine Hindernisse vorhanden.

Skupturenweg

  • Der Skulpturenweg ist 1.000 m lang und 230 cm breit.
  • Die maximale Längsneigung beträgt 9 % auf einer Länge von 12 m bei einer Brücke. Ansonsten hat der Weg überwiegend eine maximale Längsneigung von 3 %.
  • Der Weg ist von der Oberflächenbeschaffenheit her erschütterungsarm und leicht begeh- und befahrbar.
  • Der Weg ist überwiegend asphaltiert.
  • Es stehen Sitzgelegenheiten zur Verfügung.   
  • Die Objekte sind im Sitzen sichtbar.
  • Die Informationen zu den Objekten sind überwiegend im Sitzen lesbar.

Fischlehrpfad

  • Der Fischlehrpfad ist 800 m lang und 190 cm breit.
  • Die maximale Längsneigung beträgt 3 %.
  • Der Weg ist von der Oberflächenbeschaffenheit her erschütterungsarm und leicht begeh- und befahrbar.
  • Der Weg ist überwiegend asphaltiert bzw. fein geschottert.
  • Es stehen Sitzgelegenheiten zur Verfügung.

WC für Menschen mit Behinderung

  • WC-Tür ist 80 cm breit.
  • Die Bewegungsfläche links neben dem WC beträgt 110 cm x 55 cm, rechts 16 cm x 55 cm.
  • Beidseitig sind hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Die Bewegungsfläche vor WC und Waschbecken ist 140 cm x 170 cm groß.
  • Das Waschbecken ist teilweise unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Ein Alarmauslöser ist vorhanden.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Auf dem Parkplatz  „Auwiesenweg“  ist kein ausgewiesener Stellplatz für Menschen mit Behinderung vorhanden.
  • Der Skulpturenweg ist 1.000 m lang und 230 cm breit.
  • Der Skulpturenweg ist 800 m lang und 190 cm breit.
  • Assistenzhunde können mitgeführt werden.
  • Es sind keine Gefahrenstellen vorhanden.
  • Außenwege haben überwiegend visuell kontrastreiche und taktil erfassbare Gehwegbegrenzung. 
  • Skulpturenweg und Fischlehrpfad sind durchgehend ausgeschildert.
  • Es sind keine taktilen Informationen (Beschilderung in Braille- oder Prismenschrift) oder akustische Informationen (Erlebnisstationen) vorhanden.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Auf dem Parkplatz  „Auwiesenweg“  ist kein ausgewiesener Stellplatz für Menschen mit Behinderung vorhanden.
  • Skulpturenweg und Fischlehrpfad sind durchgehend ausgeschildert.
  • Der Skulpturenweg ist 1.000 m lang und 230 cm breit.
  • Der Skulpturenweg ist 800 m lang und 190 cm breit.  
  • Die Informationen zu den Objekten werden ausschließlich schriftlich vermittelt.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Auf dem Parkplatz  „Auwiesenweg“  ist kein ausgewiesener Stellplatz für Menschen mit Behinderung vorhanden.
  • Der Skulpturenweg ist 1.000 m lang und 230 cm breit.
  • Der Skulpturenweg ist 800 m lang und 190 cm breit.
  • Die Informationen und Beschilderung sind nicht in leichter Sprache oder in fotorealistischer Darstellung bzw. Piktogramm-Darstellung vorhanden.
  • Es sind keine Wegezeichen in ständig sichtbarem Abstand vorhanden.
Zertifiziert im Zeitraum: März 2020 – Februar 2023

Adresse & Kontakt

Kurpark Regen

Schulgasse 2
94209 Regen
Telefonnummer: +49 9921 60426
E-Mail-Adresse: tourist@regen.de
Webseite: www.regen.de

Post aus Bayern

Hol dir aktuelle Tipps zu Reportagen, Reiseberichten und Events aus erster Hand!