Wandelhalle im Kurpark

Kurpark Bad Steben

Kurpark in Bad Steben mit behindertengerechter Konzeption bietet Spaziergängern, Wanderern und Sportlern eine ideale Option sich zu entfalten.

Beschreibung

Der Bad Stebener Kurpark ist seit über eineinhalb Jahrhunderten ein beliebter Ort für Spaziergänger, Wanderer und auch für Sportler. Kurgäste finden hier einen angenehmen Aufenthalt.

Zu Beginn der Entwicklung Stebens als Badeort, etwa um 1780, spielte der Gedanke eines Parks noch keine Rolle. Mit der Romantik bekam die  Liebe zur Natur eine größere Bedeutung - man hatte Zeit, spazieren zu gehen, und dies sollten die Badegäste auch tun. Diesem Bedürfnis entsprach zuerst die  Anlage einer Allee zwischen dem Ort und den Säuerlingsbrunnen. Mit dem  steigenden Erfolg des Bades stiegen jedoch auch die Erwartungen der Kurgäste. Rasch kam die gesellschaftliche Komponente des Sehens und Gesehenwerdens und der Repräsentation dazu. So wurde die Idee eines Kurgartens geboren, in dem  nach 1840 elegante Paare in Biedermeiertracht vor dem klassizistischen Badehaus Leo von Klenzes spazieren gingen. Hauptschöpfer des Kurgartens sind die beiden Gartenarchitekten Arthur Andreas Singer und sein Sohn Wolfgang aus Bad Kissingen, die den Kurpark nach Ideen des englischen, aber auch des spätromantischen Landschaftsparks formten. Heute steht der Kurpark unter  Denkmalschutz und wurde in die bayerische Denkmalliste als Gartendenkmal aufgenommen.

Informationen zur Barrierefreiheit

Kurzbericht als PDF herunterladen

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft - teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer".

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Es gibt vier Parkplätze für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 350 cm x 500 cm). 
  • Der Parkplatz ist 50 m vom Eingang entfernt. Es gibt eine Längsneigung von max.  5 % auf 2 m.
  • Es sind Poller vorhanden. Der Abstand zwischen den Pollern ist mindestens 130 cm groß.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos zugänglich. Türschwellen sind max. 2 cm hoch. 
  • Außenwege sind mindestens 145 cm breit.
  • Außenwege haben maximal eine Längsneigung von 13 %. 
  • Durchgänge und Türen sind mindestens 93 cm breit. 
  • Rundweg 1: Der Weg ist 250 m lang. Außenwege sind mindestens 200 cm breit und leicht begeh- und befahrbar und haben maximale Längsneigungen von bis zu 5 %. Es sind keine Sitzgelegenheiten vorhanden.
  • Rundweg 2: Der Weg ist 250 m lang. Außenwege sind mindestens 200 cm breit und leicht begeh- und befahrbar und haben maximale Längsneigungen von bis zu 8 %. Es sind keine Sitzgelegenheiten vorhanden.
  • Rundweg 3: Der Weg ist 250 m lang. Außenwege sind mindestens 200 cm breit und leicht begeh- und befahrbar und haben maximale Längsneigungen von bis zu 13%. Es sind keine Sitzgelegenheiten vorhanden.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderungen im Kurpark

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor dem Waschbecken 200 cm x 145 cm;
    vor dem WC 145 cm x 200 cm;
    links neben dem WC 34 cm x 54 cm;
    rechts neben dem WC 57 cm x 54 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. 
  • Der rechte Haltegriffe ist hochklappbar. 
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von weniger als 30 cm.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen in alle relevanten Bereiche/Räume mitgebracht werden.
  • Außenwege haben eine visuell kontrastreiche und taktil erfassbare Gehwegbegrenzung.
  • Rundweg 1: Der Weg ist 250 m lang. Außenwege sind mindestens 200 cm breit und leicht begehbar und haben maximale Längsneigungen von bis zu 2,5 %. Es sind keine Sitzgelegenheiten vorhanden.
  • Rundweg 2: Der Weg ist 250 m lang. Außenwege sind mindestens 200 cm breit und leicht begehbar und haben maximale Längsneigungen von bis zu 8 %. Es sind keine Sitzgelegenheiten vorhanden.
  • Rundweg 3: Der Weg ist 250 m lang. Außenwege sind mindestens 200 cm breit und leicht begehbar und haben maximale Längsneigungen von bis zu 8 %. Es sind keine Sitzgelegenheiten vorhanden.
  • Die erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind teilweise gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet. Ausnahmen: Im Kurpark sind nur kleine Laternen vorhanden
  • Es sind keine visuell kontrastreichen oder taktil erfassbaren Bodenindikatoren vorhanden.
  • Die Gehbahnen in Fluren/Wegen/Gängen im Sanitärgebäude sind überwiegend visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
  • Die Gehbahnen in Fluren/Wegen/Gängen im Sanitärgebäude sind überwiegend mit taktil erfassbaren Markierungen gekennzeichnet oder die Wände oder andere bauliche Elemente können überwiegend zur Orientierung genutzt werden.
  • Die Beschilderung ist nicht in gut lesbarer und kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Es sind keine Hindernisse, z. B. in den Weg/Raum ragende Gegenstände, vorhanden.
  • Es sind keine Karussell- oder Rotationstüren vorhanden.
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen angeboten.
  • Informationen sind nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt keinen Alarm.
  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Rundweg 1: Der Weg ist 250 m lang. Außenwege sind mindestens 200 cm breit und leicht begeh- und befahrbar und haben maximale Längsneigungen von bis zu 2,5 %. Es sind keine Sitzgelegenheiten vorhanden.
  • Rundweg 2: Der Weg ist 250 m lang. Außenwege sind mindestens 200 cm breit und leicht begeh- und befahrbar und haben maximale Längsneigungen von bis zu 8 %. Es sind keine Sitzgelegenheiten vorhanden.
  • Rundweg 3: Der Weg ist 250 m lang. Außenwege sind mindestens 200 cm breit und leicht begeh- und befahrbar und haben maximale Längsneigungen von bis zu 8 %. Es sind keine Sitzgelegenheiten vorhanden.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name bzw. Logo des Kurparks sind von außen nicht klar erkennbar.
  • Die Ziele der Wege sind meist in Sichtweite.
  • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
  • Rundweg 1: Der Weg ist 250 m lang. Außenwege sind mindestens 200 cm breit und leicht begehbar. Es sind keine Sitzgelegenheiten vorhanden.
  • Rundweg 2: Der Weg ist 250 m lang. Außenwege sind mindestens 200 cm breit und leicht begehbar. Es sind keine Sitzgelegenheiten vorhanden.
  • Rundweg 3: Der Weg ist 250 m lang. Außenwege sind mindestens 200 cm breit und leicht begehbar. Es sind keine Sitzgelegenheiten vorhanden.
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen angeboten.
  • Es gibt keine Informationen in Leichter Sprache.
  • Informationen sind nicht mit Piktogrammen oder Bildern dargestellt.
Zertifiziert im Zeitraum: September 2022 – August 2025

Adresse & Kontakt

Kurpark Bad Steben

Badstrasse 31
95138 Bad Steben
Telefonnummer: 09288 7470
Webseite: https://www.kurpark-bad-steben.de/startseite.html

Post aus Bayern

Hol dir aktuelle Tipps zu Reportagen, Reiseberichten und Events aus erster Hand!