Bild von Brauereigasthof Schneider

Hotel & Brauereigasthof Schneider

Beschreibung

Der Brauereigasthof Schneider in Essing besticht mit seiner ganz besonderen Lage: Das Jurafelsmassiv im Rücken, am Ufer der Altmühl und zu Füßen der alten Raubritterburg Randeck. Das Herz des Gasthofes ist die hauseigene Schaubrauerei im Bierhotel. 

Der Blick auf den malerischen Ort Essing im Altmühltal gleicht einem Gemälde. Die Mischung aus schroffem Fels und sanftem Wasser ist einmalig. Inmitten des romantischen Marktes liegt der familiengeführte Brauereigasthof Schneider. Die Brüder Johannes, der Küchenchef, und Matthias, der Brauer und Jäger, verwöhnen  ihre Gäste mit regionalen Spezialitäten, Wild aus heimischen Revieren und  Bieren der hauseigenen Brauerei. Nachhaltigkeit wird hier großgeschrieben: 99%  aller Produkte werden aus der Region um Essing bezogen, Nahrungsmittel ganzheitlich verwertet. So wird selbst aus feinem Treber, einem Nebenprodukt der Brauerei, das Treberkipferl.

In der Schaubrauerei können alle dem Braumeister nicht nur über die Schulter schauen, sondern in individuellen Braukursen und Führungen selbst tätig werden.

Der Brauereigasthof Schneider besteht aus der Gaststätte mit Biergarten, dem Bierhotel sowie dem Landhotel Schneider. Der Gasthof kann über eine Rampe erreicht werden. Das Bierhotel und die dazugehörige Schaubrauerei sind ebenfalls barrierefrei zugänglich. Es verfügt über einen Aufzug, der in alle  Etagen führt. Eine rollstuhlgerechte Toilette befindet sich im 1. Stock des Bierhotels  – direkt gegenüber dem Gasthaus. Das Landhotel Schneider ist ebenerdig  zugänglich. Es steht kein Aufzug zur Verfügung. 

Informationen zur Barrierefreiheit

Kurzbericht als PDF herunterladen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
  • Die Eingänge in die Hotelgebäude, in den Brauereigasthof und die Brauerei sind visuell kontrastreich gestaltet und durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar. Am Eingang Bierhotel und Brauereigasthof befinden sich kontrastarme Treppen mit Handlauf.
  • Glastüren sind meist nicht mit Sicherheitsmarkierungen gekennzeichnet.
  • Es sind keine Hindernisse, z.B. in den Weg/Raum ragende Gegenstände, vorhanden.
  • Bedienelemente sind fast überall taktil erfassbar und teilweise kontrastreich gestaltet.
  • Gehbahnen in Fluren sind fast überall visuell kontrastreich gestaltet und mit taktil erfassbaren Markierungen gekennzeichnet oder die Wände können als Orientierung genutzt werden.
  • Im Innenbereich gibt es kein Leitsystem mit Bodenindikatoren.
  • Die erhobenen und für den Gast nutzbaren Räume und Flure, der Aufzug und Treppen sind hell und blendfrei ausgeleuchtet.
  • Im Aufzug im Bierhotel erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch. Die Halteposition wird nicht durch Sprache angesagt. Bedienelemente bzw. die Beschilderung sind bildhaft gestaltet und taktil erfassbar. Brailleschrift ist verfügbar.
  • Treppen haben Handläufe, jedoch keine kontrastreichen Stufenflächen.
  • Es sind keine Informationen in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.
  • Die Speisekarte in den Speiseräumen ist in schnörkelloser, kontrastreicher Schrift gestaltet, jedoch nicht in Braille- oder Großschrift verfügbar.
  • Angebotene Hilfsmittel: Lesehilfen (Lesebrille, Lupen etc.)
  • Es werden Führungen für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen angeboten. Während der Führung werden Exponate zum Tasten integriert. Eine Voranmeldung ist erwünscht. Im Gärkeller in der Brauerei gibt es akustische und olfaktorisch wahrnehmbare Informationen.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Bei einem akustischen Alarm gibt es in den Gebäuden Bierhotel und Landhotel ein optisch wahrnehmbares Blink- oder Blitzsignal
  • Es ist keine induktive Höranlage vorhanden.
  • Im Aufzug erfolgt die Bestätigung eines Notrufs optisch. Alternativ sind Treppen vorhanden.
  • In den erhobenen Zimmern ist mindestens eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes vorhanden.
  • Das Klingeln an den Zimmertüren wird nicht durch ein Blinksignal angezeigt.
  • Zur Kommunikation steht WLAN zur Verfügung.
  • Im Restaurant / Frühstücksraum im Brauereigasthof sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld einschränken. Im Frühstücksraum und im Stüberl gibt es Sitzbereiche mit geringen Umgebungsgeräuschen.
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit Hörbehinderung oder gehörlose Menschen angeboten. Im Gärkeller in der Brauerei gibt es olfaktorisch wahrnehmbare Informationen.

 Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es steht ein allgemeiner Parkplatz zur Verfügung. Die Stellfläche für Menschen mit Behinderung unter dem Carport ist nicht gekennzeichnet (Stellplatzgröße: mind. 400 cm x 500 cm;
    Entfernung zum Eingang 60 m).
  • Der Parkplatz und die Außenwege sind von der Oberflächenbeschaffenheit her leicht begeh- und befahrbar. Außenwege weisen teilweise Steigungen zwischen 2 % und 9 % auf.
  • Der gesamte Hotel- und Brauereikomplex ist auf vier Gebäude aufgeteilt: Brauhaus mit Sudhaus, Brauereigasthof, Landhotel und Bierhotel.
  • Die Eingänge sind wie folgt erreichbar: 
    • zum Brauhaus mit Sudhaus - stufenlos (Türschwelle 2 cm hoch);
    • zum Brauereigasthof (mit Rezeption, Frühstücksraum, Speiseräume) – nur über Treppen;
    • zum Landhotel (mit Rezeption) – stufenlos (Türschwelle 2 cm hoch);
    • zum Bierhotel (mit Zimmer 11 und 12 sowie Aufzug) – über Treppe oder alternativ über eine 8 m lange Rampe mit 9 % Steigung (Türschwelle 2,5 cm hoch)
  • Der Rezeptionstresen im Landhotel ist 125 cm hoch. Es ist eine alternative Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.
  • Alle Durchgänge/Türen sind mindestens 80 cm breit (Ausnahme: Bad im Zimmer 11 mit 70 cm Türbreite).
  • Die Aufzugskabine im Bierhotel ist 101 cm x 137 cm groß. Die lichte Durchgangsbreite der Aufzugstür beträgt 88 cm. Ein horizontales Bedientableau ist nicht vorhanden (Höhe der Befehlsgeber 94 cm bis 107 cm).
  • In den Speiseräumen im Brauereigasthof sind unterfahrbare Tische vorhanden.
  • Es werden Führungen für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer angeboten. Es stehen während der Führung Sitzgelegenheiten zur Verfügung. Die gesamte Route ist für Rollstuhlfahrer nur teilweise stufenlos befahrbar (Gärkeller nur über Treppen erreichbar). Eine Voranmeldung ist erwünscht.

Zimmer 11 mit Sanitärraum (Doppelzimmer) im Bierhotel im 1. OG

  • Die Bewegungsflächen vor wesentlichen, immobilen Einrichtungsgegenständen sowie links und rechts neben dem Bett betragen mind. 150 cm x 150 cm.
  • Das Bett ist 54 cm hoch und unterfahrbar.
  • Die Tür zum Sanitärraum ist 70 cm breit.
  • Die Bewegungsflächen betragen: 
    • an der Tür, vor dem WC und dem Waschbecken mind. 90 cm x 90 cm;
    • links und rechts neben dem WC gibt es keine Bewegungsflächen.
  • Am WC sind keine Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist nicht unterfahrbar. Der Spiegel ist im Sitzen nicht einsehbar.
  • Der Höhenunterschied zwischen der Duschwanne und dem angrenzenden Bodenbereich beträgt 3 cm. Die Duschfläche ist 64 cm x 64 cm groß. Ein Duschstuhl ist vorhanden, ein Haltegriff nicht.

Zimmer 12 mit Sanitärraum (Doppelzimmer) im Bierhotel 1. OG

  • Die Bewegungsflächen vor wesentlichen, immobilen Einrichtungsgegenständen sowie links neben dem Bett betragen mind. 150 cm x 150 cm, rechts 60 cm x 175 cm.
  • Das Bett ist 54 cm hoch und unterfahrbar.
  • Die Bewegungsflächen im Sanitärraum betragen: 
    • an der Tür 140 cm x 200 cm;
    • vor dem WC und dem Waschbecken 200 cm x 93 cm;
    • links neben dem WC 58 cm x 54 cm, rechts 58 cm x 54 cm.
  • Am WC sind keine Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar. Der Spiegel ist im Sitzen nicht einsehbar.
  • Die stufenlos begehbare Dusche ist 150 cm x 80 cm groß. Ein Duschstuhl ist vorhanden, ein Haltegriff nicht.

Öffentliches WC im Bierhotel im 1. OG

  • Es ist kein für Menschen mit Behinderung konzipiertes WC vorhanden.
  • Es gibt ein öffentliches WC, welches mit max. einer Stufe erreichbar ist und eine Türbreite von 70 cm aufweist.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name und Logo des Betriebes sind an allen Eingängen von außen klar erkennbar.
  • Eine Visitenkarte mit Anschrift und Telefonnummer des Hotels liegt an der Rezeption und im Zimmer sichtbar aus.
  • Der Schlafraum und der Zimmerschlüssel/die Zimmerkarte sind mit dem gleichen bildhaften Symbol gekennzeichnet.
  • In den Speiseräumen ist keine Speisekarte mit Bildern vorhanden. Die Speisen werden nicht sichtbar präsentiert.
  • Informationen zur Orientierung sind in fotorealistischer Darstellung oder in Form von Piktogrammen verfügbar.
  • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
  • Das Ziel des Weges ist in Sichtweite oder es ist ein unterbrechungsfreies Wegeleitsystem vorhanden.
  • Es werden Führungen für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen angeboten. Eine Voranmeldung ist erwünscht. Die Inhalte (z.B. Exponate) der Führung werden leicht verständlich erklärt. Im Gärkeller in der Brauerei gibt es Informationen in fotorealistischer Darstellung.
Zertifiziert im Zeitraum: März 2019 – Februar 2022

Adresse & Kontakt

Hotel & Brauereigasthof Schneider

Altmühlgasse 10
93343 Essing
Telefonnummer: +49 9447 9180 0
Webseite: www.brauereigasthof-schneider.de

Post aus Bayern

Hol dir aktuelle Tipps zu Reportagen, Reiseberichten und Events aus erster Hand!