Bild von Freilichtmuseum Glentleiten

Freilichtmuseum Glentleiten

Beschreibung

Das Freilichtmuseum Glentleiten ist das größte Freilichtmuseum Südbayerns. Den Besucher erwarten über 60 original erhaltene Gebäude, welche einen Einblick in den ländlichen Alltag der Menschen in Oberbayern geben. Auf dem weitläufigen Gelände finden sich nicht nur begehbare Gebäude sondern auch Gärten, Wälder und Wiesen nach dem historischen Vorbild der Kulturlandschaft. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite https://www.glentleiten.de/. 

Informationen zur Barrierefreiheit

Kurzbericht als PDF herunterladen

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft - teilweise barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen".

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde (Begleithunde, Blindenführhunde etc.) dürfen in alle relevanten Bereiche/Räume  des Betriebes/Angebotes mitgebracht werden 
  • Es sind keine visuell kontrastreichen oder taktil erfassbaren Bodenindikatoren in Innenräumen und im Außengelände vorhanden. Die Gehwegbegrenzung der Hauptwege sind überwiegend taktil erfassbar und visuell kontrastreich.
  • Der Eingangsbereich des Hauptgebäudes ist durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar und  visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
  • Im Aufzug des Hauptgebäudes wird ein abgehender Notruf akustisch bestätigt, z.B. durch eine Gegensprechanlage. Alternativ sind Treppen vorhanden.
  • Die Eingangsbereiche weiterer Gebäude sind teilweise durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar und teilweise visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt. 
  • Im Foyer stehen ein Tastmodell des Museumsgeländes sowie ein digitaler Medientisch zur Verfügung.
  • In Gebäude 21 - "Haus zum Fühlen, Hören und Begreifen"- befindet sich eine inklusiv gestaltete Präsentation für Menschen mit Seheinschränkungen sowie blinde Menschen. In jedem Raum gibt es Hörstationen, alle Beschriftungen/Texttafeln in Punkt- und Pyramidenschrift sowie viele Tastelemente. Das OG ist nur über eine steile Treppe erreichbar.
  • Bei den sonstigen Ausstellungsbereichen gibt es teilweise einen visuellen Kontrast zwischen den Exponaten und der Umgebung. Die Exponate sind überwiegend gut ausgeleuchtet. Die Exponatsbeschilderung ist überwiegend visuell kontrastreich gestaltet. 
  • Es werden Führungen für Menschen mit Sehbehinderung und für blinde Menschen  angeboten. 
  • Es ist eine Voranmeldung zur Führung notwendig. 

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.  

  • Es gibt eine Haltestelle (Name: Bushaltestelle "Schlehdorf-Glentleiten Freilichtmuseum - Großweil") des Nahverkehrs in 30 m. 
  • Es gibt 9 Parkplätze für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 350 cm x 500 cm) 30 m vom Eingang entfernt.
  • Es ist keine induktive Höranlage vorhanden. 
  • Im Aufzug des Hauptgebäudes (Gastronomiebereich) wird ein abgehender Notruf im Aufzug akustisch, aber nicht optisch bestätigt. Alternativ sind Treppen vorhanden.
  • Informationen zu den Exponaten werden überwiegend schriftlich vermittelt.
  • Es werden Führungen für Menschen mit Hörbehinderung und für gehörlose Menschen  in deutscher Gebärdensprache angeboten. 
  • Es ist eine Voranmeldung zur Führung notwendig. 
  • Die Gästeführer sind ausgebildet, um eine Führung für gehörlose Menschen in deutscher Gebärdensprache (DGS) durchzuführen.
  • Grundinformationen in DGS zur Arbeit des Museums finden Sie unter https://www.glentleiten.de/Ihr-Besuch/Barrierefrei-ins-Museum/.
  • In den Gastronomiebereichen sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft - teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und teilweise barrierefrei für Rollstuhlfahrer".

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

Anreise

  • Es gibt eine Haltestelle (Name: Bushaltestelle "Schlehdorf-Glentleiten Freilichtmuseum - Großweil") des Nahverkehrs in 30 m. 
  • Es gibt 9 Parkplätze für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 350 cm x 500 cm).
  • Der Parkplatz ist 30 m vom Eingang entfernt.
  • Der Weg zwischen Parkplatz sowie Bushaltestelle und Eingangsgebäude ist mindestens 200 cm breit und 30 m lang. Der Weg ist von der Oberflächenbeschaffenheit erschütterungsarm und leicht begeh- und befahrbar. Es gibt eine Längsneigung von max.  6.6 % auf 10 m.

Haupt- / Eingangsgebäude (Kasse, Sonderausstellungsbereich, Gastronomie)

  • Das Eingangsgebäude ist stufenlos (max. 2 cm Schwelle, ggf. über eine Rampe) möglich. Türen sind mindestens 92 cm breit.
  • Der Kassencounter ist an der niedrigsten Stelle 75 cm hoch. 
  • Die Exponate im Sonderausstellungsbereich sind überwiegend im Sitzen sichtbar, wahrnehmbar und erkennbar. Die Informationen zu den Exponaten sind überwiegend im Sitzen lesbar.
  • Hilfsmittel: Rollator, Rollstuhl, Rollstühle mit elektrischer Brems- und Schiebehilfe können ausgeliehen werden.

Außenwege / Wege innerhalb des Geländes

  • Das Gelände ist stufenlos zugänglich. 
  • Die Hauptwege sind 200 cm breit und teilweise nicht leicht begeh- und befahrbar.
  • Die Zugänge zu einigen Häusern sind teilweise nur 80 cm breit und führen über Kies-/Wiesenwege. 
  • Das Gelände ist hügelig, somit sind immer wieder Steigungen / Gefälle von bis zu max. 13 % zu überwinden.

Weitere Gebäude und Ausstellungsbereiche

  • Es sind bei einigen Gebäuden Türschwellen von bis zu 22 cm bzw. Stufen vorhanden. 
  • In den Gebäuden sind die Obergeschosse nur über Treppen zugänglich. 
  • Der Hof aus Kochel ist über Holzbohlen über eine Länge von 5 m mit einer Steigung von 13 % über eine Länge von 10 m zugänglich. 
  • Das Gebäude Kleinanwesen aus Grünwald ("Haus zum Entdecken") ist über über die Toreinfahrt mit einer Neigung von 27 % auf 5 m über Holzbohlen zugänglich.
  • Die Exponate sind überwiegend im Sitzen sichtbar, wahrnehmbar und erkennbar. 
  • Die Informationen zu den Exponaten sind überwiegend im Sitzen lesbar.

Führung

  • Es werden Führungen für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer angeboten.
  • Es ist eine Voranmeldung zur Führung notwendig. 
  • Es stehen für Menschen mit  Gehbehinderung mobile oder feste Sitzgelegenheiten zur Verfügung, die  während der Führung benutzt werden können. 

Glentleiter Wirtschaft & Brauerei (Eingangsgebäude, Obergeschoss)

  • Der Gastronomiebereich ist stufenlos bzw. über eine  bzw. über einen Aufzug zugänglich. 
  • Türen sind mindestens 90 cm breit.
  • Die Aufzugskabine ist 106 cm x 138 cm groß. Es gibt ein horizontales Bedientableau. 
  • Es sind unterfahrbare Tische vorhanden. 

Öffentliches WC (Eingangsgebäude, im Erdgeschoss) 

  • Die Tür ist mindestens 95 cm breit.
  • Der Zugang ist stufenlos.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor dem Waschbecken 178 cm x 200 cm;
    vor dem WC 200 cm x 178 cm;
    links neben dem WC 149 cm x 70 cm;
    rechts neben dem WC 151 cm x 70 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden.
  • Beide Haltegriffe sind hochklappbar. 
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von mindestens 30 cm.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Es ist eine Schnur als Alarmauslöser vorhanden.

Öffentliches WC (Gebäude 21)

  • Die Tür ist mindestens 94 cm breit.
  • Es gibt eine Türschwelle mit einer Höhe von 3 cm.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor dem Waschbecken 192 cm x 188 cm;
    vor dem WC 188 cm x 192 cm;
    links neben dem WC 98 cm x 69 cm;
    rechts neben dem WC 102 cm x 69 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden.
  • Beide Haltegriffe sind hochklappbar. 
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von weniger als 30 cm.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Name bzw. Logo des Betriebes/der Einrichtung sind von außen klar erkennbar. 
  • Es gibt eine Haltestelle (Name: Bushaltestelle "Schlehdorf-Glentleiten Freilichtmuseum - Großweil") des Nahverkehrs in 30 m. 
  • Es gibt 9 Parkplätze für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 350 cm x 500 cm) 30 m vom Eingang entfernt.
  • Die Informationen zu den Exponaten werden überwiegend schriftlich vermittelt, aber nicht vor Ort in Leichter Sprache.
  • Es werden Führungen für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen angeboten.  
  • Informationen in Leichter Sprache finden Sie unter https://www.glentleiten.de/Ihr-Besuch/Barrierefrei-ins-Museum/.
Zertifiziert im Zeitraum: August 2021 – Juli 2024

Adresse & Kontakt

Freilichtmuseum Glentleiten

An der Glentleiten 4
82439 Großweil
Telefonnummer: +49 8851-1850
Webseite: www.glentleiten.de

Post aus Bayern

Hol dir aktuelle Tipps zu Reportagen, Reiseberichten und Events aus erster Hand!