Außenansicht - Drachenhöhle

Drachenhöhle Furth im Wald

Beschreibung

Ein Erlebnis, dass  Sie nicht verpassen dürfen! Furth im Wald hat seit 2010 einen High-Tech-Drachen. Den größten Schreitroboter der  Welt. Der Drache wohnt von April bis Oktober in der Drachenhöhle.

In der Drachenhöhle erhalten Sie Informationen über die Geschichte der Drachen in Furth im Wald, das Volksschauspiel „Der Drachenstich“, sowie über die Technik des größten 4-Bein-Schreitroboters (mit Eintrag in Guinnessbuch der Rekorde), bevor Sie schließlich in der Drachenhöhle ankommen. Dort stehen Sie dem Drachen hautnah gegenüber. Bei einer Führung „Bewegter Drache“ staunen Sie über die natürlichen Bewegungsabläufe, wenn der Drache auf Sie zuschreitet. Der Drache kann Sie anlächeln, aber auch grimmig anfletschen und böse schauen. Und wenn Ihnen das Ungeheuer dann meterlange Feuerstöße entgegenschleudert, heißt es - Abstand halten! Direkt bei der Höhle gibt es zwei gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung. Der Eingangsbereich ist gut ausgewiesen und der Eingang stufenlos zugänglich. In der Höhle und auf dem Außengelände sind genügend Sitzgelegenheiten vorhanden. Die Informationen und Ausstellungsgegenstände sind in der Drachenhöhle gut beleuchtet und lesbar. Es stehen Audioguides kostenlos zur Verfügung. Auf Nachfrage und Voranmeldung werden Führungen für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer angeboten. 

Informationen zur Barrierefreiheit

Kurzbericht als PDF herunterladen

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“. 

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt zwei gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 350 cm x 500 cm).
  • Das Drachenhöhle ist stufenlos zugänglich.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume sind ebenerdig zugänglich.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 74 cm breit.
  • Die Kasse ist an der niedrigsten Stelle 114 cm hoch.
  • In der Ausstellung und auf dem Außengelände sind Sitzgelegenheiten vorhanden.
  • Die Exponate sind überwiegend im Sitzen sichtbar und die Informationen lesbar.
  • Auf Nachfrage werden Führungen für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer angeboten. Es ist eine Voranmeldung notwendig.
  • Es stehen für Menschen mit Gehbehinderung mobile oder feste Sitzgelegenheiten zur Verfügung, die während der Führung benutzt werden können.
  • Die gesamte Route der Führung ist für Rollstuhlfahrer stufenlos befahrbar.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung in der Festhalle

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor dem WC 105 cm x 225 cm;
    vor dem Waschbecken 337 cm x 200 cm;
    links neben dem WC 36 cm x 68 cm und rechts neben dem WC 35 cm x 68 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Die Haltegriffe sind hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar. Der Spiegel ist nicht im Sitzen nicht einsehbar und ein Alarmauslöser vorhanden.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen in alle relevanten Bereiche/Räume mitgebracht werden.
  • Der Eingang ist nicht visuell kontrastreich gestaltet und nicht durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Die erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind nicht gut ausgeleuchtet (aufgrund der Höhlenfunktion).
  • Die Exponate sind allgemein gut ausgeleuchtet.
  • Die Informationen zu den Exponaten werden überwiegend schriftlich vermittelt und sind visuell kontrastreich gestaltet.
  • Es gibt akustische Informationen zu den Exponaten.
  • Technische Möglichkeiten der Informationsvermittlung für Menschen mit Sehbehinderung/blinde Menschen: Multimedia-Guide.
  • Auf Nachfrage werden Führungen für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen angeboten. Es ist eine Voranmeldung notwendig.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Der Alarm ist im gesamten Gebäude optisch deutlich wahrnehmbar.
  • Es gibt keine induktive Höranlage am Counter.
  • Die Informationen zu den Exponaten werden überwiegend schriftlich vermittelt.
  • Es gibt akustische Informationen zu den Exponaten.
  • Es ist ein Multimedia-Guide vorhanden.
  • Es werden Führungen für Menschen mit Hörbehinderung angeboten, jedoch nicht für gehörlose Menschen.

 Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name bzw. Logo der Drachenhöhle sind von außen klar erkennbar.
  • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
  • Die Informationen zu den Exponaten werden überwiegend schriftlich vermittelt, jedoch nicht in Leichter Sprache.
  • Informationen zu den Exponaten sind fotorealistisch dargestellt.
  • Auf Nachfrage werden Führungen für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen angeboten. Es ist eine Voranmeldung notwendig.
Zertifiziert im Zeitraum: Februar 2020 – Januar 2023

Adresse & Kontakt

Drachenhöhle Furth im Wald

Eschlkamer Straße 10a
93437 Furth im Wald
Telefonnummer: +49 9973 509980
E-Mail-Adresse: info@further-drache.de
Webseite: http://www.further-drache.de

Post aus Bayern

Hol dir aktuelle Tipps zu Reportagen, Reiseberichten und Events aus erster Hand!