Bild von Furthmühle Egenhofen

Furthmühle Egenhofen

Informationen zur Barrierefreiheit

Kurzbericht als PDF herunterladen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.  

  • Die Besichtigung der Getreidemühle/Sägemühle ist nur innerhalb einer Führung möglich. Die Sonderausstellung im 1. OG ist auch außerhalb der Führungen zu besichtigen (Zugang über das Café Mahlgang).
  • Es ist ein allgemeiner Parkplatz vorhanden. Es gibt keine gekennzeichneten Stellflächen für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 350 cm x 500 cm, Entfernung zum Eingang Getreidemühle: 50 m). Zum Ein- und Ausstieg kann mit dem Pkw bis zum Eingang vorgefahren werden.
  • Parkplatz und Außenwege sind nicht leicht begeh- und befahrbar.
  • Auf dem Weg vom Parkplatz zum Eingang sind sieben Stufen ohne Handlauf vorhanden. Alternativ führt ein stufenloser Weg um das Gebäude herum zum Eingang (Länge 110 m, davon 30 m an der Hauptstr. entlang). Die maximale Längsneigung des Weges beträgt 8 %.
  • Die Eingänge sind wie folgt erreichbar: 
    • zur Getreidemühle stufenlos über eine 80 cm lange Rampe mit 22 % Steigung (Türschwelle 4 cm);
    • zum Café Mahlgang über eine 14 cm hohe Stufe, alternativ über eine 1 m lange Rampe mit 20 % Steigung;
    • zum UG Sägemühle stufenlos (Türschwelle 2 cm, über Außenweg erreichbar).
  • In der Getreidemühle befinden sich Ausstellungsräume im EG, 1. OG und 2. OG sowie der Mühlenladen und das Café Mahlgang im EG. Das 1. und 2. OG ist nur über Treppen mit Handlauf erreichbar.
  • Die Sägemühle ist nur über Treppen erreichbar (Zugang über Getreidemühle). Das UG ist von außen stufenlos erreichbar (Türschwelle 2 cm).
  • Der Kassenschalter im Café Mahlgang ist 120 cm hoch. Es ist eine andere, gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.
  • Exponate und die dazugehörigen Informationen sind überwiegend im Sitzen einsehbar und lesbar.
  • Alle erhobenen Türen und Durchgänge im EG sind mindestens 88 cm breit (Ausnahme: WC Türen). Es sind keine Karussell- oder Rotationstüren vorhanden.
  • Im Café Mahlgang im EG sind keine unterfahrbaren Tische vorhanden.
  • Führungen werden nach Absprache für verschiedene Zielgruppen angeboten. Rollstuhlfahrer können das EG der Getreidemühle besichtigen und im Cafe einen thematischen Film sehen.

Öffentliches WC am Parkplatz

  • Es ist kein für Menschen mit Behinderung konzipiertes WC vorhanden.
  • Es ist kein öffentliches WC vorhanden, welches über max. einer Stufe erreichbar ist und eine Türbreite von min. 70 cm aufweist (Türbreiten 59 cm, Türschwelle 19 cm hoch).

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.  

  • Die Besichtigung der Getreidemühle/Sägemühle ist nur innerhalb einer Führung möglich. Die Sonderausstellung im 1. OG ist auch außerhalb der Führungen zu besichtigen (Zugang über das Café Mahlgang).
  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
  • Auf dem Weg vom Parkplatz zum Eingang sind sieben Stufen ohne Handlauf vorhanden.
  • Der Eingang zur Getreidemühle hat eine Türschwelle von 4 cm. Am Eingang zum Café Mahlgang ist eine 14 cm hohe Stufe vorhanden. Beide Eingänge sind visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
  • Treppen haben Handläufe, jedoch keine kontrastreichen Stufenflächen.
  • Es gibt keine Karussell- oder Rotationstüren.
  • In der Ausstellung werden Informationen zu den Exponaten akustisch vermittelt.
  • Die Exponate kontrastieren visuell mit der Umgebung.
  • Es sind keine Hindernisse, z.B. in den Weg / Raum ragende Gegenstände vorhanden.
  • Bedienelemente sind selten taktil erfassbar und teilweise visuell kontrastreich gestaltet.
  • Gehbahnen sind teilweise kontrastreich gestaltet und mit taktil erfassbaren Markierungen gekennzeichnet oder die Wände oder andere bauliche Elemente können als Orientierung genutzt werden.
  • Räume und Flure sind hell und blendfrei ausgeleuchtet.
  • Führungen werden nach Absprache für verschiedene Zielgruppen angeboten.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.  

  • Die Besichtigung der Getreidemühle/Sägemühle ist nur innerhalb einer Führung möglich. Die Sonderausstellung im 1. OG ist auch außerhalb der Führungen zu besichtigen (Zugang über das Café Mahlgang).
  • Es gibt keinen optisch wahrnehmbaren Alarm im Gebäude.
  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Im Café Mahlgang gibt es helle und blendfrei ausgeleuchtete Tische, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld einschränken. Sitzbereiche mit geringen Umgebungsgeräuschen sind nicht vorhanden.
  • In der Ausstellung werden Informationen zu den Exponaten nur teilweise schriftlich vermittelt.
  • Führungen werden nach Absprache für verschiedene Zielgruppen angeboten.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.  

  • Die Besichtigung der Getreidemühle/Sägemühle ist nur innerhalb einer Führung möglich. Die Sonderausstellung im 1. OG ist auch außerhalb der Führungen zu besichtigen (Zugang über das Café Mahlgang).
  • In der Ausstellung sind Informationen zu den Exponaten schriftlich und akustisch verfügbar.
  • Es ist keine Speisekarte mit Bildern vorhanden. Die Speisen werden nicht sichtbar präsentiert.
  • Die Ziele der Wege sind meist in Sichtweite. Ein Wegeleitsystem ist nicht vorhanden.
  • Führungen werden nach Absprache für verschiedene Zielgruppen angeboten.
Zertifiziert im Zeitraum: April 2019 – März 2022

Adresse & Kontakt

Furthmühle Egenhofen

Furthmühle 1
82281 Egenhofen
Telefonnummer: +49 8134 99193
E-Mail-Adresse: info@furthmuehle.de
Webseite: www.furthmühle-egenhofen.de

Post aus Bayern

Hol dir aktuelle Tipps zu Reportagen, Reiseberichten und Events aus erster Hand!